Whiskybase

New reviews and notes

  • Sort notes on 
  •   Total notes: 459852
Saftkenner scored this whisky 87 points Expert Senior

Eine Abfüllung auf die man sich einlassen muss, sowohl was die kräftigen und z.T. speziellen (weil künstlichen) Fruchtaromen angeht, als auch was Wasserspiele angeht. Ein paar Tropfen sind hier wirklich ein Muss - ansonsten macht sich der Alkohol zu sehr bemerkbar. Schön ist dafür aber, dass diese Abfüllung die Zugabe von Wasser auch wirklich sehr gut verträgt, sich dadurch öffnet und die anfangs störende Alkoholschärfe tatsächlich dahinschwindet.
  • Nose
    88 88
    In jedem Fall eine sehr aufgeladene und fruchtstrotzende Nase, die nach meinem Empfinden allerdings auch etwas Gefahr läuft, überladen zu wirken, da sie mit einem leicht-parfümigen Touch daherkommt und auch die Fruchtnoten etwas ins Künstliche abdriften. Man kann sich aber durchaus daran gewöhnen und dieses Aroma tatsächlich auch schätzen lernen.
    Getrocknete Feigen, Rosenhydrolat, Trockenpflaumen, Kölnisch Wasser, Vanille, Aprikosenmarmelade, Pfirsich-Weingummi, Seife aus der Boutique Ursula, grüner Tee, trockener Pfeifentabak, Mandarinchen in der Dose, dunkle Trauben, feine Eichenwürze, Bratenfond.
    Nach über 20 Minuten im Glas schwinden die künstlich-seifigen Aromen dahin und machen Platz für die Dörr- und Trockenfrüchte. Das gefällt mir und stimmt mich versöhnlich.
  • Taste
    88 88
    Ein Teelöffel Wasser wirkt Wunder. Kräftiger Antritt, kraftvolle und sehr würzig-wirkende Eiche. Zartbitterschokolade, Trockenkirschen, Espresso, Himbeer-Fruchtaufstrich, Aprikosenkerne, Rosenhydrolat, Kirschwein, Schokomuffin, Rum-Trauben-Nuss-Vollmilchschokolade.
  • Finish
    86 86
    Mittellanges Finish. Kirsch-Weingummi, Himbeergelee und zum Abschluss wieder Ritter Sport Rum Trauben Nuss.

Hvdree scored this whisky 87 points Connoisseur

  • Nose
    87 87
  • Taste
    87 87
  • Finish
    86 86

Baanaanaabob scored this whisky 90 points Connoisseur

Acacia honey, barley sugars, apple, marzipan, banana, hay, fresh and fruity, very nice

Yarema did not rate this whisky Expert Senior

There is some kind of unhealthy hype in the whisky community around this distillery. Especially if you look at fairly young cask-strength single malt releases...for absolutely insane money...)
Everything that is written on the label is true. It is possible that despite the simplicity and good quality of whisky, there is a marketing veil, which, as for me, prevents the distillery from being truthful ( like Springbank )
Absolutely tannic bourbon whisky. Very simple and well made at the same time. The barrels of the first filling set the whole style and character of this drink.
The nose is sweet, lollipops and fruits, honey and some grass. Without development but stable - the same. Layers should not be required from this age.
It reminded me a lot of the style of serial Arran 10 years, or Glen Elgen's perfume-candy hints.
When long breathing becomes simple.
The palate is pleasant, where the oak is wrapped in a sweet peppery sensation.
A slight herbal bitterness finish, which I like, plus pepper, oak, and alcohol flavor.
In general, it’s good, but again I repeat .. do not create an idol for yourself and you will find the path to the truth ...
Nose - 21
Taste - 22
Finish - 21
Balance - 22
Rating - 86

HermanWJS did not rate this whisky Expert Senior

Ditmaal een niet uitzonderlijk drammetje van de WhiskyNerds.
Het wordt lastig denk ik om de mooie vaten te vinden tegen een betaalbare prijs. Ik kom niet verder nu dan 88/100. Zeker niet slecht maar voor die prijs....?
Als ik kijk naar enkele beschrijvingen hier beneden: "henneptouwen", "sinaasappelchocolade....", dan vraag ik mij bovendien af: Waar zijn sommigen toch mee bezig? Welke (fake) smaken/geuren kun je al niet verzinnen?
Bull sh.. in my opinion of te wel "slap gel.."

alex..w..fan scored this whisky 85 points Connoisseur

21+ 22 20+ 21+ 85+

Свежесть, сотканная из сухих цветов, довольно насыщеный вкус, и мягкое, даже слегка водянистое послевкусие! Хороший летний драм на попить на каждый день!

Baanaanaabob scored this whisky 90 points Connoisseur

Honey, elderflower, apricot liqueur, bit of toffee, sweet and subtle, difficult to rate but interesting

Baanaanaabob scored this whisky 92 points Connoisseur

Prunes, dark fruits, varnish, toffee, iodine, bit of coastal smoke, soy sauce, bacon, raisins, old style meaty sherry, very good

Bigbug1102 scored this whisky 95 points Newbie

Very excellen

Armando did not rate this whisky Expert Senior

SMWS notes: The sweet scent of fresh grass and flowers in a summer meadow as we spread out our picnic blanket enjoying coconut lime shortbread cookies and butterscotch ice cream in a cone. On the palate we detected salted caramel, Belgian waffles and carrot cake before sipping a Moscato sangria, a deliciously sweet and refreshing mixture of Moscato wine, fresh berries, oranges, raspberry liqueur topped with sparkling water.

Water added a floral dimension, fresh cut, pressed but also flowering houseplants while to taste sweet and mellow hibiscus iced tea, rosewater as well as maple syrup on pancakes and dusted lemon bonbons.

Hvdree scored this whisky 87 points Connoisseur

  • Nose
    87 87
  • Taste
    87 87
  • Finish
    86 86

FeydRautha scored this whisky 79 points Expert Senior

  • Nose
    77 77
  • Taste
    80 80
  • Finish
    79 79

gallfux did not rate this whisky Expert Senior

Also diese Abfüllung verstehe ich nicht so richtig. Zumindest aus der Sicht eines Genießers. Der wirkt im Vergleich zum neuen 10er fast zwangsläufig noch jünger und flacher. Ich sehe hier irgendwie keinen Mehrwert dieser Abfüllung. Sicher, sie ist günstiger als der 10er, jedoch wirklich günstig in Relation zu dem Gebotenen ist sie nicht.

Saftkenner scored this whisky 89 points Expert Senior

Eine wirklich gut gelungene Festival-Abfüllung, die zwar auch schmerzlich-hochpreisig ist, aber letztendlich wohl doch deutlich mehr Spaß macht, als der diesjährige Fèis Ìle-Lagavulin, der nur 12 Lenze zählt, aber preislich dennoch auf gleicher Höhe liegt.
  • Nose
    89 89
    Besonders hervorheben ist hier zu Anfang gleich die kraftvolle und auch äußerst facettenreiche Rauchnote. Sie zeigt sich zum einen mit einer sehr schön maritimen Note in Richtung frischer Meeresbrise (mineralisch, salzig, jodhaltig), und zum anderen nimmt sie einen mit in ein historisches Fachwerk-Bauernhaus, in dem ein Kamin fröhlich vor sich hin lodert und Rauschwaden den ganzen Raum, und auch die antiken Möbel, umhüllt - und hoppla, da hat sogar jemand noch eine Prise trockenes Laub ins Feuer gebröselt... sehr schöne Eindrücke. Daneben schwingt noch eine ordentliche Portion Vanille, weiterhin leicht-angeschmortes Karamell, Malzbier, weich-gewordene Äpfel, kandierte Zitronen, Honig, eine Spur Eichenwürze und zum Abschluss auch eine herrlich-schmutzige Note Richtung Motoröl.
    Wärme verträgt er ausgesprochen gut und sorgt dafür, dass er sich noch weiter öffnet und mehr und mehr Aromen freisetzt. Am Ende kommt noch ein exotisch-sahniges Aroma hinzu, das mich an Softeis mit Maracujasirup erinnert.
  • Taste
    90 90
    Oh ja, am Gaumen kann er voll mithalten. Kraftvoller Antritt, schmeichelt und benetzt den Gaumen mit einer angenehm-öligen Schicht. Der Rauch zeigt sich hier keineswegs ungestüm, sondern hat einen geradezu geschliffenen und komponiert-wirkenden Charakter, so dass er, leichtfüßig, Würzigkeit-spendend und bereichernd, mit den übrigen Aromen mitschwingen kann. Dazu flüssiges Karamell, angekohltes Holz, Meerwasser (mineralisch-salzig), eine Prise Jod (Richtung Laphroaig, nur etwas eleganter), volle Breiseite Maracuja, Vanille, Napfkuchen mit Zitronenaroma, zarte Eiche.
  • Finish
    88 88
    Mittellanges Finish. Erstaunlich gefällig. Hier kaum Rauch, sondern eher süßlich in Richtung Vanille, Gebäck, salziges Karamell, saftiger Zitronenkuchen.

Hvdree scored this whisky 85 points Connoisseur

  • Nose
    84 84
  • Taste
    86 86
  • Finish
    85 85

gallfux did not rate this whisky Expert Senior

Ben Nevis 10yo 46% (alt) [WB: 177882] gegen Ben Nevis 10yo 46% (neu) [WB: 189581]

Also schon farblich unterscheiden sich beide. Auch in der Nase ein deutlicher Unterschied. Nicht nur optisch ist der alte Nevis dunkler, sondern auch in Nase und Mund. Der alte 10er wirkt einfach voller und satter. Während man die alte Abfüllung blind auch gerne mal etwas älter schätzen könnte, nimmt man der neuen Abfüllung die 10 Jahre auf alle Fälle ab. Auch die Holznoten sind beim alten Nevis herber, kräftiger und reifer. Da wirkt die neue Abfüllung im Vergleich doch noch recht jugendlich und spritzig. Schön finde ich, dass auch beim neuen noch der Nevis Brennereicharakter da ist.

Insgesamt hat für mich ganz klar der alte 10er gewonnen. Die neue Abfüllung kann man ganz gut trinken, jedoch ist sie für mich kein Kaufkandidat. Vor allem bei den aktuell aufgerufenen Preisen von rund 80€.

gallfux did not rate this whisky Expert Senior

Ben Nevis 10yo 46% (alt) [WB: 177882] gegen Ben Nevis 10yo 46% (neu) [WB: 189581]

Also schon farblich unterscheiden sich beide. Auch in der Nase ein deutlicher Unterschied. Nicht nur optisch ist der alte Nevis dunkler, sondern auch in Nase und Mund. Der alte 10er wirkt einfach voller und satter. Während man die alte Abfüllung blind auch gerne mal etwas älter schätzen könnte, nimmt man der neuen Abfüllung die 10 Jahre auf alle Fälle ab. Auch die Holznoten sind beim alten Nevis herber, kräftiger und reifer. Da wirkt die neue Abfüllung im Vergleich doch noch recht jugendlich und spritzig. Schön finde ich, dass auch beim neuen noch der Nevis Brennereicharakter da ist.

Insgesamt hat für mich ganz klar der alte 10er gewonnen. Die neue Abfüllung kann man ganz gut trinken, jedoch ist sie für mich kein Kaufkandidat. Vor allem bei den aktuell aufgerufenen Preisen von rund 80€.

HSARGU scored this whisky 89 points Member Senior

full of mocja coffe and hazel nuts
  • Nose
    88 88
  • Taste
    90 90
  • Finish
    88 88

LeChiffre scored this whisky 90 points Connoisseur

Für mich ein wunderschöner Caol Ila wie ich ihn so gerne mag. Kraftvoll, ohne dabei bissig im Mund zu liegen. Das ölig-voluminöse Mundgefühl ist ein Traum. Dabei bietet er die typischen Caol Ila Facetten, das alles aber wunderbar harmonisch aber kraftvoll ausbalanciert - was will man also mehr?
  • Nose
    89 89
    süß; Popcorn; kandierte Zitrusfrüchte; maritim; Muschelschalen; mineralische Noten; Vanille; stimmig eingebundener Rauch
  • Taste
    90 90
    wunderschönes öliges mundfüllendes Mundgefühl, kräftig ohne zu „bissig“ zu sein; süß; wieder schöne kandierte Zitrusfrüchte; Vanille; ein wenig Pfeffer; maritim; schön eingebundener Rauch (leicht aschig)
  • Finish
    90 90
    süß-würzig; eine Prise Pfeffer; maritim; Muschelschalen; ein wenig Salz; Zitrusfrüchte; zarte Eichennoten

MaltMartin scored this whisky 90 points Connoisseur

In my view many of the Rosebanks from the late 1980s, early 1990s are mainly on floral and leafy notes and do lack a certain 'boldness'. This one doesn't. It's all about yellow fruit and gentle bourbon cask characteristics.
  • Nose
    Very nice start with fresh floral notes of roses and heather intermingled with juicy fruitiness of yellow apples and mango. Followed by beeswax and pollen. Hints of acacia honey and a touch of cake mix. Soft spices of aniseed and linseed in the background. Nice!
  • Taste
    Creamy and silky mouthcoating palate with Lots of toffee, fudge, and butterscotch. Sweetness of tinned Del Monte peaches, and Reine Claude. Toasted oak with spices of cardamom, and cinnamon. Marshmallows and Turkish Delight later on.
  • Finish
    Medium long. Vanilla and a little ginger. Peel zest. Milk chocolate at the end. A Rosebank with 'character'.

Hvdree scored this whisky 87 points Connoisseur

  • Nose
    87 87
  • Taste
    88 88
  • Finish
    86 86

MaltMartin scored this whisky 91 points Connoisseur

A very nice and elegant Glenglassaugh with old-style fruitiness both in nose, palate, and finish. Those Glenglassaughs from the 1970s usually are a real treat. This one is not an exception.
  • Nose
    Starts with a gentle, waxy fruitiness of mango, yellow prunes, and papaya. Did I mention Reine Claude as well? Followed by some floral notes of orange blossoms, roses, and rhododendrons. Hints of chamomile. Fresh herbs of rosemary and thyme in the background. Lovely!
  • Taste
    Very creamy palate with hints of kumquat, kaki fruit, and pineapple. Peel zest and Galia melon slices. Later on plenty of bourbon cask characteristics of custard powder, creme brulee, and butterscotch. Honeycomb and a touch of milk chocolate as well.
  • Finish
    Long, with spices of white pepper and cinnamon. A little sandalwood. Whiff of eucalyptus at the end. Perfectly balanced whisky.

Saftkenner scored this whisky 84 points Expert Senior

Ein sommerlich-anmutender Schnüffelwhisky, der seine Stärken klar in der Nase ausspielt. So war ich direkt nach dem Einschenken erst mal freudig überrascht über die voluminös-fruchtige Nase, die zwar nicht überkomplex erscheint, aber dennoch ordentlich was zu bieten hat. Am Gaumen, und da war ich etwas entgeistert, kann er leider nicht ganz mithalten, wirkt deutlich weniger reichhaltig, und witzigerweise so, als hätte man hier dann doch irgendwie sparen müssen und als hätte man dann einfach ein paar Aromen weggestrichen, deren Platz im Anschluss leer bleiben musste.
Aber dennoch, das möchte ich schon erwähnen, ist das Preis-Leistungsverhältnis - hier handelt es sich ja schließlich um eine ganze Literflasche - ausgesprochen gut.
Ich habe einen Freund - man könnte ihn als Wirkungstrinker bezeichnen, der auch ein bisschen auf (möglichst milden und fruchtigen) Geschmack achtet - dem ich diese Flasche ans Herz legen werde. Ich glaube, er wird begeistert sein.
  • Nose
    86 86
    Sehr schön frisch und ausgewogen in der Nase, aber auch recht schnell zu erfassen - dachte ich etwas vorschnell..., dann kam aber doch noch einiges mehr: Ausgeprägte Vanille, frische Zitronenscheiben, flüssiger Sommerblütenhonig, grüner Apfel, Kerzenwachs, eine Spur Ananas, Birnensaft, Melisse, Passionsfrucht, Rosenwasser, Steinsalz, feine Eichenwürze.
  • Taste
    84 84
    Hups! Am Gaumen verblasst er etwas gegenüber der üppigen Nase. Er wirkt zwar nicht verwässert, aber im Verhältnis irgendwie leicht spärlich. Zitronensprudel, Orangenschale, frischer Apfel, Vanille, Wachs, Kandiszucker, Gerstenschrot, grüne Birne, etwas Pappe. Am Ende leicht trocken werdend.
  • Finish
    83 83
    Eher kurzes Finish. Birne, Vanille, eine Spur Lakritz, Pappe, trockenes Holz.

Ptahr scored this whisky 86 points Expert Senior

  • Nose
    86 86
    Kirsche, Bittermandel, Haselnuss, Rosinen
  • Taste
    87 87
    Kirschplunder (Kirsche, Mandeln, Blätterteig), Vollmilchschokolade, Haselnuss
  • Finish
    85 85
    Vollmilchschokolade, Haselnuss

Expraesi scored this whisky 90 points Expert Senior

  • Nose
    91 91
  • Taste
    89 89
  • Finish
    89 89

Whiskybase

Whiskybase was founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 

KVK: 52072819
VAT: NL850288836B01

Copyright © 2022


}
Forgot your password?

Login