Whiskybase

New reviews and notes

  • Sort notes on 
  •   Total notes: 275283
Lakerfield scored this whisky 83 points Expert Junior

First impression on the nose; yes, that's a Dronach. Lightly sherried as the colour suggests and very similar to the 12yo Original. We have orange, banana, raisin, honeydew, canned peach, Belgian praliné, apple pie, sugar cane, orange winegum and butterscotch. Mostly fruit and sweetness that dominate. Then some malt, vanilla, walnut, licorice, eucalyptus, tobacco, ointment and a dunnage note too. In the mouth; oily and a big explosion of sweetness. After that initial hit there's a big malty core. Fierce for its strength, could be the age. Orange, apple, apricot, raisin, dark chocolate, cookie dough, jaffa cake, honey, malt, oak tannin, pistacchio and a little eucalyptus note in the back. Lacks integration and it's rough for a 46%er to be honest. Finish is medium in length and sticky sweet. Sugar cane, malt and cacao dusting. Turns a little bitter in the end.

A modern Glendronach, highly comparable with the 12yo from their core range. This one delivers on the nose, which is very good and balanced, but lets you down on the palate. You'll find some good notes there but it feels a little artificial. As if they chucked some sweetness upon their malty base. I would recommend buying their 12yo over this, especially when considering the price difference.

Based on a sample.

lustaufwhisky scored this whisky 88 points Member Senior

Nase:
sehr süß, kandierte helle Früchte (Birne, Ananas, Pfirsich) und Zuckerwatte, die typische maritime und salzige Springbank Note ist auch da, Malz, etwas Rauch, leicht scharfe Gewürze wie Muskat und weißer Pfeffer

Geschmack:
sehr cremig, Vanillepudding, Honig, Aprikose, exotisch süß, Zitrusnoten, gebratene Mandeln fast schon Weihnachtliche Gewürze, leicht muffig und erdig und ein Hauch von Rauch

Abgang:
mittellang, fruchtig, trocken mit etwas Rauch
  • Nose
    89 89
  • Taste
    88 88
  • Finish
    88 88

lustaufwhisky scored this whisky 87 points Member Senior

Nase:
Eine wuchtige Nase mit Rauch, Eiche und Vanille, süßer werdend mit Karamell, hellen Früchten, etwas Salz, dann wird es leicht medizinisch, Holzkohle, hinten raus kommen noch ein paar Kräuter

Geschmack:
Im Mund ist auch gleich wieder Torfrauch präsent, gerauchter Schinken, brauner Zucker, Milchschokolade, etwas Zitrus, auf der anderen Seite wird der 16er würzig und maritim, Pfeffer und Muskat folgen, verkohltes Holz rundet das breite Spektrum ab

Abgang:
mittellang, trocken und würzig mit einer angenehmen Süße und leicht bitter
  • Nose
    87 87
  • Taste
    88 88
  • Finish
    86 86

kanpai79 scored this whisky 84 points Specialist

  • Nose
    85 85
  • Taste
    84 84
  • Finish
    84 84

lustaufwhisky scored this whisky 88 points Member Senior

Nase:
angenehmer Torfrauch, die Zitrusfrüchte sind sehr präsent, Gewürze wie Rosmarin und Thymian folgen, Ananas, Pfirsich und Apfel runden die spannende Fruchtnote ab, zum Schluss kommt etwas Eiche

Geschmack:
der Rauch ist im Mund stärker und erinnert an kalte Asche, Eichenwürze sowie eine scharfe Pfeffrigkeit macht sich breit, Limette und eine feine Süße mit Honig, Karamell und Schokolade folgen, frische Minze und weitere florale Noten findet man im Hintergrund •

Abgang:
relativ lang, mit viel Rauch und trockenen Eichennoten
  • Nose
    88 88
  • Taste
    89 89
  • Finish
    88 88

kanpai79 scored this whisky 88 points Specialist

  • Nose
    88 88
  • Taste
    89 89
  • Finish
    88 88

Bamkero scored this whisky 80 points Expert Junior

Good! with Soda.

kanpai79 scored this whisky 89 points Specialist

  • Nose
    89 89
  • Taste
    88 88
  • Finish
    90 90

kanpai79 scored this whisky 96 points Specialist

The ones in a lifetime rye. Tried a lot of good, hyped, overrated, underrated, old and young Rye‘s over the years...but that one!! Just to make it short: Best rye i ever had, nothing came even close it. Not sure if the dram still had this high ABV, as the bottle was already open since a while, but content was extremely good...strong, sweet, killer finish.
  • Nose
    96 96
  • Taste
    97 97
  • Finish
    96 96

lustaufwhisky scored this whisky 87 points Member Senior

Nase:
wundervoll süß mit viel Honig, eine tolle Fruchtnote mit Ananas und Apfel. Zitronenzeste und Vanille runden das Profil ab. Eichenwürze gibt der Nase einen besonderen Kick

Geschmack:
Karamell, helle Früchte und Eiche sind sehr präsent, insgesamt kommt der volljährige Malt sehr cremig daher, der Alkohol ist sehr gut eingebunden

Abgang:
mittellang, süß und würzig zugleich
  • Nose
    87 87
  • Taste
    87 87
  • Finish
    86 86

Hirado47 scored this whisky 96 points Newbie

N: 96
P: 97
F: 96

LordBellamy scored this whisky 87 points Expert Senior

mit Wasser: wird er irgendwie nicht wirklich runder, auch am Aromenspektrum ändert sich nicht viel

Fazit: Ich werde mit dem Malt irgendwie nicht richtig warm, vielleicht weil ich Edradour auch nicht wirklich mag? Eigentlich stimmen die Grunddaten ja, aber ich finde den etwas zu scharf, zuviel Holz, zuviel Sherry, er ist nicht wirklich gut ausbalanciert, und im Geschmack zu dünn, das Finish überzeug dann aber. Hoffentlich tut meine Abneigung zu Edradour dem hier nicht unrecht.

Kleine Korrektur: Je mehr Wasser man ihm gibt, um so runder wird er!
  • Nose
    86 86
    Haferkekse mit Schokolade, starke Eiche, Liebstöckel, Balsamico, Leder, der Alkhol ist recht präsent, frisch gemahlener Kaffee, kräutrig, eine kleine Ecke Schwefel lässt sich auch erahnen
  • Taste
    87 87
    erstaunlich dünn für den Alkohol und die Fassauswahl, Sherry, dunkle Früchte, Getreide, ordentlich Holz
  • Finish
    87 87
    mittellang mit ausgesprochen intensiver Kirsch/Marzipannote, kräftige Eiche, ohne zu bitter zu werden.

lustaufwhisky scored this whisky 86 points Member Senior

Nase:
Eine dezente Fruchtnote mit Apfel und Orange. Es folgt Malz, Hafermüsli und Karamell. Bitterschokolade, Eiche, Ingwer mit einer frischen leicht säuerliche Zitrusnote. Der Malt wird maritim und leicht rauchig.

Geschmack:
Kräftiger Antritt mit einer scharfen Pfeffernote. Orange und Schokolade erinnert an Jaffa Cake. Vanille, Eichenwürze und Apfel folgen. Frisch geschnittenes Gras und etwas Salz runden das Geschmacksprofil ab.

Abgang:
Mittellang und wärmend, etwas scharf mit Schokolade und trockene Eiche.
  • Nose
    87 87
  • Taste
    86 86
  • Finish
    85 85

lustaufwhisky scored this whisky 88 points Member Senior

Nase:
Feine Fruchtnoten von Birne und Weintrauben sowie süße Malzaromen sind dezent vorhanden. Es wird schnell würziger mir Eiche und Pfeffer und maritim salzig. Der medizinische Rauch zieht sich wie ein Schleier über den Malt und wirkt teerig.

Geschmack:
Im Mund tritt der Torfrauch in den Vordergrund und erinnert an gerauchten Speck. Der Malt ist sehr ölig und voll. Kräuter und Eichenwürze sind sehr präsent aber auch Cerealien, Heu, Vanille nehme ich wahr. Es blitzen ein paar Fruchtnoten wie Apfel und Ananas auf. Abschließend erkenne ich noch Schokolade und Weihnachtsgewürze.

Abgang:
Relativ lang mit kalter Asche, maritim und trocken werdend. •

Kommentar:
Für 12 Jahre vielseitig und komplex.
  • Nose
    88 88
  • Taste
    89 89
  • Finish
    88 88

Tauti scored this whisky 85 points Connoisseur

Der perfekte Sommer-Dram! Fruchtig-süsser Bourbon Cask Whisky, der nicht allzu anspruchsvoll ist.
  • Nose
    Helle Früchte, Mirabellen, weisse Trauben, Rosé-Wein, Vanille, blumig, pochierte Birnen, etwas parfümiert
  • Taste
    Perfekt eingebundener Alkohol, sauber, süss, Kokos, Vanille, Pflaumen, Apfel, Zimt, Bittermandeln
  • Finish
    Vanillecreme, Apfel, sanft

Hirado47 scored this whisky 96 points Newbie

N: 97
P: 96
F: 96

Hirado47 scored this whisky 97 points Newbie

N: 98
P: 97
F: 97

Lu Cifer scored this whisky 92 points Expert Senior

  • Nose
    92 92
    warme, aromatische Nase mit Sherry Noten, Trockenfrüchten und Orange.
    Gewürze, feine Eiche, leicht dunkel mit zartherber Schokolade (Kakao).
    Wirkt edel und elegant. Weile später gesellen sich Aromen überreifer tropischer Früchte hinzu.
    +H2O: offener und fruchtiger, leicht süßlich-würzig, sehr einladend.
  • Taste
    92 92
    mit Antritt, feurig, warm und würzig, feine Eiche, leicht süßlich, Sherry, Gewürze, Trockenfrüchte auch hier etwas dunkel mit Fass und Kaffee Noten, zartbitter Eiche, süßlich herb.
    +H2O: weicher und aromatischer, anfangs Hauch scharf und leicht parfümiert dann Sherry, Gewürze, feine Holznoten, Orange, auch hier etwas Fass und Kaffee, zart herb mit Hauch Schokolade. Lecker!
  • Finish
    91 91
    anfangs zart herb mit feiner Eiche/Holz Noten, dann Sherry und Trockenfrüchte, leicht süßlich-malzig, zum Schluss noch mal ein Hauch dunkle Schokolade, weich und lang ausklingend.

    Wirklich gut, aber auch sehr teuer…

gallfux did not rate this whisky Expert Senior

Ohne Wasser finde ich ihn irgendwie zu alkoholisch. Mit Wasser wird das weniger. Es ist allerdings immer noch eine gewisse alkoholische Schärfe drin. Mal abgesehen davon findet man Vanille, Getreidenoten, Früchte in Form von Aprikosen und Birne, ein paar florale Noten und Holzwürze.

An sich kein schlechter Malt. Er wirkt für mich halt ein wenig sprittig und er könnte in Aroma und Geschmack etwas intensiver sein.

lustaufwhisky scored this whisky 85 points Member Senior

Nase:
Fruchtig süß mit Apfel, Beeren und Honig. Sofort gesellen sich leichte Sherrynoten dazu. Vanille und eine kräftige Portion Eiche dominieren nun das Bouquet.

Geschmack:
Auch im Mund anfänglich Süß mit Früchten, Honig und Schokolade. Zitronenzeste verleiht etwas Frische. Kräftige Eiche und Gewürze machen sich breit. Abschließend wird der Tomatin malzig und etwas rauchig.

Abgang:
Mittellang mit Sherryfrüchten und einer ordentlichen Portion Eiche.
  • Nose
    85 85
  • Taste
    86 86
  • Finish
    85 85

Polleke did not rate this whisky Member Senior

According to the distillery it is a second fill bourbon cask that has been matured in a premier cru classé cask for over 18 months.
They promised not to reveal the chateau the cask came from.

StyrianSpirit scored this whisky 90 points Expert Senior

Man bekommt, was zu erwarten ist. Auch die aktuellen Sherrymonster der Marke Edradour von van Wees schmecken wie die Sherrymonster von vor zwei, drei Jahren. Der Erinnerung nach fand ich die achtjährige 2008er-Version (ID:83779) eine Spur harmonischer. Um nicht missverstanden zu werden: Das ist ein sehr guter Sherrymalt und wer die "Edradour-Süße" mag, wird auch diese Variante lieben.

_Mit etwas Wasser_ verliert der 2010er merklich an Hitze, wird runder, "freundlicher". Gleichwohl bleibt die Süße dominant, die Würzaromen treten etwas zurück. Insgesamt sehr gut mit Wasser auf den persönlichen Geschmack einstellbar!
  • Nose
    91 91
    Auf den ersten Riecher unverkennbar ein "Sherrymonster-Edradour"! Leicht künstliche Gummisüße -- ein kleines Schlauchboot im See in der späten Nachmittagssonne, in dem sich vier sonnenmilchgetränkte Kinder tummeln --, Sherryaromen naturgemäß, eine gute Portion Menthol. Eine herbe Note mit Majoran und etwas feuchtem Fassholz. Die Verwandtschaft zum 2008er-Edradour von van Wees (ID:83779) ist wirklich unverkennbar. Nach sehr viel Zeit im offenen Glas melden sich noch etwas Kirsche und Pflaume. Man bekommt exakt das, was von diesen Edradour-Single-Cask-Sherrymonstern zu erwarten ist. Was beileibe nicht schlecht ist, wenn man's mag.
  • Taste
    90 90
    Ok, die 56,6% sind schon enorm präsent und hitzig. Dahinter verbirgt sich wieder die Edradour-Gummisüße. Auch für die Aromenentfaltung im Mundraum ist eine halbe Stunde des offenen Atmens im Glas ein Segen. Dann kommen auch die Sherry-, Kirsch- und Pflaumennoten durch. Mir kam der Alkohol im 2008er-van-Wees-Edradour (ID:83779) etwas besser eingebunden vor. Jammern auf hohem Niveau. Die Fasswürze ist natürlich ebenfalls präsent, Majoran und Liebstöckl. Sherrymonster eben.
  • Finish
    89 89
    Der mittellange Abgang ist erwartbar mindestens auf der würzigen Seite. Die Fasswürze wird von den süßlichen Aromen gut eingefangen und von den Kräuternoten ergänzt. Man bekommt, was zu erwarten ist.

woodstock scored this whisky 75 points Member Junior

Leider holzig bitter, die Bitterkeit überdeckt die Frucht aus dem Ex-Bourbonfaß.
  • Nose
    80 80
    Glen Grant 31.05.1995 - 27.10.2016 Casks 88204+88205, Bourbon Barrels, 439 Bottles 43%:
    Hellgelbe Farbe, kein Wunder bei Ex-Bourbonfässern, nicht gefärbt, eine Selbstverständlichkeit bei Signatory
    Nase nach gelben Früchte, vielleicht Honig, irgend etwas stört aber, komme noch nicht drauf
  • Taste
    73 73
    Der Geschmack ist wie erwartet breit. Das darf man nach 21 Jahren Reifezeit auch verlangen. Melone, reife Banane, Pfirsichkompott vielleicht noch, darüber Wiesenhonig. Eine fruchtigsüße Erfahrung. Aber: Eine bittere Holznote steht dagegen. Und ist leider dominant. Der Whisky scheint mir, ist zwei, drei Jahre zu langen im Faß gewesen. Er hat nicht nur die Bourbonnoten aus der Holzwand gelöst, nein, er ist tiefer gedrungen. In die reine Eiche. Und hat da zu lange gewirkt. Für mich ist diese Bitternote unangenehm und erdrückt all die anderen leckeren Eindrücke. Wer reine Eichenholznoten schätzt, hier hat er es pur. Mir ist das zu viel.
  • Finish
    73 73
    Kurzer Abgang, ein Rest Bitterkeit bleibt am Gaumen, dann ist Schluß.

Tauti scored this whisky 88 points Connoisseur

Ich hatte noch nie einen solche jungen, dunklen (im geschmacklichen Sinn) Bourbon Cask Whisky. Wenn da nicht 2nd Fill Ex-Boubon Barrel stehen würde, hätte ich auf European Oak Refill Sherry getippt.

Tolles Bourbon Cask - Hoffe da kommen noch Nachfolger!
  • Nose
    Schokolade, gesalzene Erdnüsse, Leder, Waldfrüchtetee, Limone, würzig, Curry
  • Taste
    cremig, voluminös, Kiefernharz, Erdnüsse, Honig, dunkle rote Früchte wie Hagebute oder Preiselbeere, Milchschokolade, Sherry?
  • Finish
    Holzwürze, salzig, nussig, ölig, Paprika

woodstock scored this whisky 83 points Member Junior

Rauchiger Speyside aus Borubonfässern, angenehme Frucht, eine Alternative für Islyfans.
  • Nose
    83 83
    In der Nase überdeckt der Rauch die frischen grünen Früchte, die nur noch zart durchschimmern.
  • Taste
    84 84
    Dieser Whisky lagerte in Bourbonfässern, was ihm frische Fruchnoten, etwas Holz und viel Vanille mitgibt, mir fällt noch eine (angenehme) medizinische Note auf. Die Fruchtnoten binden den Rauch perfekt ein, das Bild ist rund! Dazu kommen die 46% Alkohol, die tun ihm gut. Rauch+Bourbonnoten, gut abgestimmt.
  • Finish
    82 82
    Rauch und die frischen Fruchtnoten halten sich auch im Abgang die Balance und klingen nur langsam aus. Natürlich gewinnt der Rauch!

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 

KVK: 52072819
VAT: NL850288836B01

Copyright © 2018


Forgot your password?

Login